Hier unser Werbevideo

AntiAMTS Blocker - Was ist das?

Anti AMTS Blocker ist eine englische Abkürzung und bedeutet: AntiAdMalwareTrackingandScam-Blocker. Sehr einfallsreicher Name, wissen wir ;). Es erleichtert das Surfen in Websites deutlich. Ein kleines Beispiel: Wenn du eine Speedtest Website oder einen Blog öffnest, kommen mehrere Werbeanzeigen. Einige stören nur, andere übertreiben es gewaltig. Mithilfe unserer Lösung können Werbung, die Tracker, die Scamseiten oder irgendwelche Gewinnspielfakes beinhalten, herausgefiltet werden. Und das Beste ist, man braucht dafür keine Software installieren, die Updates machen wir, ohne dass du was merkst.

 
 
 
 

Ohne AMTS-Blocker 😬

„Möchte Website öffnen, die Fake Produkte verkaufen“

Es wird nichts weiter getan

Website wird geöffnet

Website ist offen und du bist (ohne es zu wissen) im Fake-Shop und kannst einkaufen.

Mit AMTS-Blocker 😅

„Möchte Website öffnen, die Fake Produkte verkaufen“

Es wird überprüft, ob die Website gefährlich ist

Das öffnen wird verhindert

Du wirst informiert, das die Website gefährlich ist und bist nicht in der Lage, die Website zu öffnen.

Deine Vorteile

shuttle

Websites laden schneller

Wenn Websites sich aufbauen (Ladebalken am Tab im Browser), dann lädt es häufig langsamer, weil die Werbenetzwerke von der Website angefragt werden. Mit AMTS wird dies fast komplett umgangen.

ad

(fast) Keine nervige Werbung mehr

Du kennst das: Du öffnest eine Website.....es öffnet sich eine neue Seite, wo steht, das du etwas Gewonnen hast. Du öffnest dann wieder eine neue Seite und möchtest etwas dort anklicken. In dem Zeitpunkt, wo du klickst, klickt man unabsichtlich auf eine Werbeanzeige. Das gehört dann fast komplett der Vergangenheit an.

 
 
email

Scammer hassen diesen Trick

Egal ob E-Mail Spam, Tracker oder SMS Links: Die Wahrscheinlichkeit, das es dich dann auch trifft, ist dann geringer. Denn wenn du etwas unabsichtlich öffnest was schädlich ist, wird es direkt blockiert. 

 
 

FAQ

1Was sammelt ihr von mir, wenn ich das nutze?

Nichts, das einzige was wir sehen, ist, dass es genutzt wird. Wir wissen auch nicht, von wem das stammt. Das ist ein NoLogs System. 

 
 
2Was nutzt ihr, damit das funktioniert?

Wir nutzen das OpenSource Projekt Pi-Hole, was von diesen Leuten freiwillig programmiert wird.

 
 
3Einige Websites sind nicht erreichbar. Woran liegt das?

Die Webseiten (wie zb BILD) möchten dauerhaft gefühlt alles wissen, wenn man einen Beitrag lesen möchte. Daher kann diese Erfahrung öfter vorkommen.  Wetter oder YouTube zum Beispiel funktioniert aber trotzdem.

 
4Normale Websites laden auch nicht. Warum?

Einige Websites müssen von uns manuell freigeschaltet werden. Damit wir Bescheid wissen, kannst du jederzeit unter "DNS Sperre beantragen" deine Links einreichen, die du seitdem nicht mehr öffnen kannst. Wenn du diese Erfahrung machen musstest, bitten wir um Entschuldigung

Tutorial für die Einrichtung für...

Oder vielleicht gleich als Programm?

dnsexe

Stelle es so ein, wie du es gerade brauchst

Mit unserem Programm kannst du den DNS-Server ganz einfach mit einem Klick ändern. Es ist keine Installation notwendig und du kannst es direkt starten. 

Wie schalte ich das beim Windows PC ein?

InternetPic

Schritt 1

Dort ist entweder ein Computer oder ein WLAN Symbol. Klicke dort mit Rechtsklick drauf und wähle "Netzwerk- und Interneteinstellungen öffnen" aus. 

 
 
Netzwrk

Schritt 2

Suche dort nach der Bezeichnung "Adapteroptionen ändern" und klicke darauf.

 
 
Netzwerkeuübersicht

Schritt 3

Suche dort nach Ethernet oder WIFI bzw. WLAN oder Wireless Adaper. Je nachdem, was du nutzt. Gehe dann mit Rechtsklick darauf und klicke auf "Eigenschaften". 

 
 
 
 
Eigenschaften

Schritt 4

Suche dann in diesem geöffneten Fenster nach "Internetprotokoll, Version (TCP/IPv4)", klicke darauf und klicke dann weiter unten auf "Eigenschaften"

 
 
 
 
ipv4

Schritt 5

Standardmäßig ist der untere Teil bei "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" gesetzt, diesen ändern wir jetzt auf "Folgende DNS-Serveradressen verwenden" und tragen folgendes in die Felder ein:

Bevorzugter DNS-Server: 

157.90.236.129

Alternativer DNS-Server: 

157.90.244.22

klicke dann auf OK. Du bist dann fertig! Es ist kein Neustart etc. notwendig. Du kannst es direkt ausprobieren, indem du einfach mal eine Website deiner Wahl mit viel Werbung öffnest. Viel Spaß mit der Erweiterung ;). Du kannst es jederzeit wieder rückgängig machen.

 
 
 
 

Wie schalte ich das bei meinem Smartphone ein?

Screenshot_20210327-211003

Schritt 1

Lade dir diese App herunter und erteile die entsprechenden Berechtigungen. 

Screenshot_20210327-211020

Schritt 2

Trage bei DNS1 und DNS2 folgendes ein:

DNS1: 

157.90.236.129

DNS2: 

157.90.244.22

Tippe dann auf START. Es wird wahrscheinlich Werbung angezeigt, nach der erfolgreichen Verbindung (bei dauerhafter Benachrichtigung zu erkennen) wird dann die Werbung geblockt. Die App wird dein Handy dazu auffordern, eine VPN Verbindung herzustellen. Das ist kein Problem, das ist quasi die neue Verbindung, sodass du über andere Server als bisher surfen kannst. Das war's im Grunde. Du kannst es jederzeit wieder deaktivieren, indem du denn auf STOP tippst.

Wie richte ich das in meiner FritzBox ein?

Vorab: Diese Option könnte anfangs längere Ladezeiten bei Websites haben, wenn man über die FritzBox surft. Nach ungefähr 10 Minuten sollte es aber so gut wie gar nicht mehr auffallen. Es kann auch sein, das dein Internetanbieter fragt, ob alles in Ordnung ist. Denn ab dem Zeitpunkt, wo du das änderst (was du jederzeit rückgängig machen kannst), kann dein Anbieter nicht mehr sehen, was für ein Datenverkehr du hast. Wir übrigens auch nicht!

 
fritz1

Schritt 1

Geh auf die Seite fritz.box und melde dich mit deinem Gerätepasswort an. Wenn es nicht geändert wurde, findest du das Passwort meist unter dem WLAN-Router. Navigiere dann zu "Heimnetz" und klicke dann auf den Reiter "Netzwerk". Klicke dann auf "Netzwerkeinstellungen"

 
fritz2

Schritt 2

Scrolle dann runter bis du bei "IP-Adressen" bist. Klicke dann auf "IPv4-Konfiguration"

 
fritz3

Schritt 3

Suche dann nach "Lokaler DNS-Server". Trage dort dann 

157.90.236.129

oder 

157.90.244.22

ein. Klicke dann unten auf Speichern.  Damit es bei den Geräten wirksam wird, hilft entweder ein Neustart des Routers oder man schaltet das WLAN bei den Geräten einmal aus, wartet 10 Sekunden und schaltet es wieder ein. So tritt die Änderung direkt in Kraft. Sollte das nicht klappen, einfach etwas warten.

 

Wie schalte ich das unter Linux ein?

Öffne dazu das Terminal, das öffnest du mit den Tasten STRG + T

(folgendes mit “ makiert kannst du kopieren, dann musst du das nicht abtippen)

Schritt 1:  Gebe dann „sudo su“ ein und drücke ENTER.

Schritt 2: Sende den Befehl „rm -r /etc/resolv.conf“ und danach „nano /etc/resolv.conf“. Es öffnet sich ein Texteditor.

Schritt 3: Füge dann folgendes ein:

nameserver 157.90.244.22
nameserver 157.90.236.129

Wenn du das gemacht hast, dann Tippe auf STRG + X und dann Y. Gebe dann den Befehl „chattr +i /etc/resolv.conf“ ein. Als letztes dann noch „reboot now“. Nach dem Neustart ist es denn aktiv. Du kannst es jederzeit ändern, indem du den 3. Schritt mit 

nameserver 192.168.2.1
nameserver 192.168.2.1

ersetzt.

 

 

Icons by flaticon.com von freepik und Good Ware (Warnzeichen)